Skaterhockey: Schüler und Bambini müssen Niederlagen einstecken

SPIEL_LAC_HILDEN_31012015_480_001

Auch aus Niederlagen muss man lernen und seine Spielerfahrungen erweitern. Beide Teams der Flames-Erftstadt schafften trotz gutem Einsatzes nur wenige Tore gegen gut aufgestellte Gegner aus Hilden. Da die Erftstädter Flames nicht mit dem eigentlichen Goalie antreten konnten, der verletzt zuschauen musste, „kassierte“ man einige „überflüssige“ Tore und geriet schnell in Rückstand. Die Bambini der LAC-Flames konnten bei stark vorgetragenen Kontern insgesamt 5 Tore schießen, die Schülermannschaft schaffte 2 Tore. Nach jeweils drei gespielten Dritteln wurden folgende Endergebnisse festgestellt:

Flames Erftstadt : Hilden-Flames (Bambini) = 5 : 10 (1:4 | 2:6 | 5:10)

Flames Erftstadt : Hilden-Flames (Schüler) = 2 : 13 (0:6 | 1:8 | 2:13)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s