Inlineskaterhockey – Eishockey auf Inlinern

Die Sportart Inline-Skaterhockey wird nur vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband e.V. (DRIV) bundesweit als organisierter Spielbetrieb angeboten. Der DRIV ist ein deutscher Sportspitzenverband mit Anerkennung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und verfügt über die sechs (selbständigen) Sparten Rollkunstlauf, Rollhockey, Speedskating, Skateboard & Inline-Agressive, Inline-Hockey sowie über Inline-Skaterhockey mit insgesamt ca. 23.000 Mitgliedern. In jedem Bundesland gibt es entsprechende Landesverbände. Durch diese Verbandsstrukturen sind notwendiger Versicherungsschutz für die Vereine, anerkannte Trainerlehrgänge, Zuschüsse durch den Landessportbund (LSB) sowie die Nutzung von städtischen Hallen oder Anlagen gegeben.
Im Inline-Skaterhockey gibt es in Deutschland 250 angemeldete Vereine mit 450 Mannschaften und knapp über 6.000 gemeldeten Aktiven. Die Organisation erfolgt durch die Sportkommission Inline-Skaterhockey des DRIV, die sich Inline-Skaterhockey Deutschland (ISHD) nennt. Sitz der ISHD ist in Köln mit dort eigener Geschäftsstelle. Die ISHD verfügt über eine eigene, umfangreiche Webseite sowie über eine eigene Seite im Videotext ( WDR 3 – Seite 288). Die Entwicklung der Mitgliedszahlen ist absolut positiv mit jährlichen, zweistelligen Zuwachsraten.

(Quelle: http://www.ishd.de)

In Erftstadt bieten die FLAMES-ERFTSTADT (Rhein-Erft) Inlineskaterhockey für Kinder ab 5 Jahren bishin zu den Erwachsenen (Hobby-Team) an. Die FLAMES spielen im Ligabetrieb der ISHD mit den Bambini, Schülern und Jugend und sind dabei sehr erfolgreich. Probetraining ist in allen Altersgruppen jederzeit möglich.

Schüler-FLAMES auf Platz 1 der 2.Schülerliga E

Nach dem letzten Vorrunden-Spiel der Schüler-FLAMES in Langenfeld, das man sicher mit 8:2 gewinnen konnte, beenden die Schüler-FLAMES die Vorrunde der 2.Schülerliga E auf Platz 1. Das bedeutet, dass in der nach den Sommerferien anstehenden Endrunde um die Plätze 1 bis 5 der 5 besten Teams der 2.Schülerliga aus Westdeutschland gespielt wird. Ein toller Erfolg für das junge Team, das von Ralf Dörrenberg, sowie den Co-Trainern Michael Putsch und Moritz Kinder trainiert und gecoacht wird.

 

Schüler-FLAMES gewinnen 35:5 in Aachen

SCHUELER_SPIELE_AACHEN

Am 17.04. war die Schülermannschaft der Erftstadt Flames in Aachen zu einem Freundschaftsspiel bei den Panters eingeladen. Die Aachener hatten ihre gesamte Jugend aufgeboten, und waren mit vier Reihen (mit Spielern zwischen 6 und 14 Jahren) und ihrem neuen Torwart in den Wettkampf gegangen. Dagegen standen die Flames mit zwei Schülerreihen plus Torwart. Die Partie war von Anfang an etwas Einseitig, die größeren Spielanteile waren eindeutig auf der Seite der Flames. Die Panters ließen den Flames oft zu viel Platz, so konnten die Erftstädter gut zum Tor kombinieren und auch einige Alleingänge erfolgreich abschließen. Die Gegentore waren der, durch den Spielverlauf, sehr offensiven Aufstellung der Flames geschuldet, die die Aachener einige Male mit schönen Kontern bestrafte. Das Ergebnis mit 35:5 für die Flames, entsprach am Ende dem Kräfteverhältnis. Wir freuen uns auf das Rückspiel gegen die sympathischen Domstädter und werden die uns entgegengebrachte Gastfreundschaft erwidern.

Nach diesem Erfolg wäre es schön wenn die Schüler in den Wettkampfbetrieb der ISHD einsteigen könnten. Leider kann uns die Stadt Erftstadt nach wie vor keine Spielstätte zur Verfügung stellen, die diesen ambitionierten Jugendlichen ein weitere Entwicklung ermöglicht.